nach oben scrollen
 Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Downloads  |  Kunden-Feedbacks

Ihre Experten für Employer Branding

BPAV Aktuell

bAV bei Mitarbeiterbindung- und findung!

So nutzen Sie die bAV

Bei der Prüfung bestehender betrieblicher Altersversorgungswerke stellen wir immer wieder fest, dass Arbeitgeber den Nutzen der Entgeltumwandlung unterschätzen.

In vielen Unternehmen wird den Mitarbeitern die Möglichkeit der Entgeltumwandlung angeboten. Aktive Unterstützung bei der Beratung und Einrichtung erfolgt hierbei jedoch selten.
Gerade KMU sehen in einer betrieblichen Altersversorgung mehr eine Last als einen Nutzen. Die Mehrzahl der Arbeitgeber gibt als Grund hierfür an, dass man in den Jahren 2003-2004 zusammen mit Versicherungsanbietern Informationsveranstaltungen durchgeführt hat. Die Informationen stießen bei den Arbeitnehmer auf keine große Resonanz, so dass viele Unternehmen am Ende Mehrkosten durch zur Verfügung gestellte Arbeitszeit und Vorbereitung hatten. Der angebliche Nutzen durch mögliche Sozialabgabenersparnisse verpufte. Die Teilnahmequoten betragen in diesen Fällen maximal 20 %. Oftmals ist die Abwicklung der bestehenden Entgeltumwandlungsverträge in der Buchhaltung angesiedelt. In kleineren Unternehmen ist die Buchhaltung jedoch nicht in der Lage, sich mit den Verträgen ausführlich zu beschäftigen. In manchen Betrieben hat man sich deshalb dazu entschieden, den Mitarbeitern die Entgeltumwandlung zu ermöglichen, sofern vom Mitarbeiter eine entsprechende Entgeltumwandlung (Direktversicherung, Pensionskassen) vorgelegt wurde. Angebote bzw. Information seitens des Arbeitgebers finden nicht statt.

Versorgungsordnungen, die eine klare Regelung für die Nutzung von Entgeltumwandlung vorgeben, trifft man deshalb äußerst selten an. Auf die Frage, ob sich die KMU`s vorstellen könnten, für mögliche Risiken aus bestehenden Entgeltumwandlungen zu haften, erntet man Unverständnis bis gänzliche Ablehnung sich weiter mit dem Thema bAV zu beschäftigen.

Im Rahmen des demographischen Wandel sind Angebote zur bAV für die Mitarbeiterfindung und -bindung ein „Muss“.
Wie eine repräsentative Umfrage der Unternehmensberatung Towers Watson aus Januar 2012 belegt, wünschen sich 83 % der Mitarbeiter eine aktivere Rolle ihrer Arbeitgeber bei der bAV. Dies erklärt sich aus der hohen Skepsis der Mitarbeiter gegenüber der gesetzlichen Rente. Zwar geben 85 % der Mitarbeiter die gesetzliche Rentenversicherung als weiterhin wichtigste Einkommensquelle im Ruhestand an, dicht folgt aber schon die betriebliche Altersversorgung mit 77 %.

  • Nur 10 % der Befragten gehen davon aus, dass die gesetzliche Rentenversicherung eine angemessene Altersrente zahlen wird.
  • Nur 64 % der Befragten sind zuversichtlich auch im Alter ein komfortables Ruhestandseinkommen zu haben.

Demgegenüber sind Mitarbeiter mit einer arbeitgeberfinanzierte bAV deutlich optimistischer als Mitarbeiter ohne bAV oder mit einer reinen auf eigenfinanzierten bAV (Entgeltumwandlung). Bei Mitarbeitern die gemeinsam mit ihrem Arbeitgeber in eine bAV einzahlen ist die Zuversicht fast gleich hoch, als bei Mitarbeitern mit einer reinen arbeitgeberfinanzierten bAV.

Arbeitnehmer sehen die bAV als zweitwichtigste Einkommensquelle im Alter....
Jüngere Mitarbeiter (unter 35 Jahren) bewerten die betriebliche Altersversorgung sogar noch deutlich höher. Hieraus ergibt sich für die Arbeitgeber bei der bAV ein hoher Vertrauensvorschuss. Unternehmen, die die bAV daher als personalpolitische Chance nutzen und ihren Mitarbeitern ein attraktives Angebot zur bAV unterbreiten, genießen hohes Ansehen. Damit wird die bAV bei der Positionierung als begehrter Arbeitgeber (Employer Branding) im Zeitalter eines durch den demographischen Wandel immer härter werdenden Wettbewerbs um Talente, Fachkräfte und Spezialisten ein entscheidendes personalpolitisches Instrument.

55 % aller Befragten bestätigen, dass die bAV bei der Wahl des Arbeitgebers eine bedeutende Rolle einnimmt. Selbst bei den unter
30 jährigen bestätigen 48 %, bei der Entscheidung für oder gegen einen neuen Arbeitgeber, die bAV mit in ihre Auswahl einzubeziehen.

Fordern Sie für eine Prüfung Ihrer bestehenden Versorgungseinrichtung unseren kostenfreien Kurz Check unter blog@bpav.de(Stichwort: Kurz Check VU) an

Gerne informieren wir Sie über weitere individuelle Gestaltungsmöglichkeiten in einem ersten kostenfreien telefonischen Informationsgespräch.
Vereinbaren Sie einen Termin unter 06074/893705 oder senden Sie uns eine Mail an blog@bpav.de

489989_original_R_K_by_Konstantin Gastmann_pixelio.de

  BPAV - Experten für den Mittelstand