nach oben scrollen
 Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Downloads  |  Kunden-Feedbacks

Ihre Experten für Employer Branding

BPAV Aktuell

BKV statt Lohnerhöhung

Durch ständige Leistungskürzungen in den gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) haben in den letzten Jahren private Zusatzkrankenversicherungen einen regelrechten Boom erlebt.

Doch der im ersten Moment positive Aspekt einer privaten Zusatzkrankenversicherung relativiert sich schnell. Bei reger Inanspruchnahme kann es dem Versicherten passieren, dass seine Zusatzkrankenversicherung seinen Vertrag kündigt und zu veränderten Bedingungen fortführen möchte.

Hinzu kommt, dass der Abschluss einer privaten Zusatzkrankenversicherung für viele gesetzlich Krankenversicherte schon aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen immer schwieriger wird. Gelingt es dem Interessierten, eine private Zusatzkrankenversicherung zu finden, die auch bei gesundheitlichen Einschränkungen zu einer Aufnahme bereit ist, können schnell Zuschläge von 50 % und mehr gefordert weren. Da auch der Beitrag zur privaten Zusatzkrankenversicherung nicht vor Beitragsanpassungen geschützt ist, muss bei zunehmendem Alter mit erheblichen Belastungen durch steigende Beiträge gerechnet werden.

Hier bieten Mitarbeiten betriebliche Zusatzkrankenversicherungen (BKV) eine attraktive Lösung, sich und die Familie zu erheblich günstigeren Konditionen zu versichern.

Der Vorteil für Arbeitgeber, je nach Gestaltung zahlt der Arbeitnehmer die Aufwendungen für die betriebliche Krankenversicherung selbst. Die Beiträge werden im Rahmen des Lohnabzugsverfahrens direkt vom Arbeitgeber an die betriebliche Krankenversicherung abgeführt. Aufgrund der Kollektivkalkulation können auch Mitarbeiter mit gesundheitlichen Einschränkungen zu erheblich günstigeren Konditionen Versicherungsschutz erlangen. Bei entsprechender Ausgestaltung kann für die Beiträge eine betriebliche Krankenversicherung eine Pauschalbesteuerung erfolgen.

Auch als zusätzlicher Vergütungsbaustein kann die Nutzung der bKV statt einer Lohnerhöhung interessant sein. Gerade in Verbindung mit einer älter werdenden Begelegschaft lassen sich mit dem Angebot einer bKV, Angebote für betriebliche Gesundheitsmassen (BGM) verbinden. So können über diesen Weg z.B. Fehlzeiten gesenkt werden. Im Ergebnis zahlt sich der Aufwand für eine bKV durch die reduzierten Personalaufwendung schnell wieder aus.

Wir zeigen Ihnen, welche Lösungen im einzelnen für die Arbeitnehmer und Ihr Unternehmen interessant sind. Dies wird anhand eines individuellen Tätigkeitprofils Ihres Unternehmens analysiert und ausgearbeitet.

Nutzen Sie das Angebot eines kostenfreien Erstgeprächs und vereinbaren Sie unter Tel. 06074-893705 einen Termin oder senden uns eine E-Mail an blog@bpav.de

Bild: Fotolia 48162849

  BPAV - Experten für den Mittelstand