nach oben scrollen
  +49 (0)6074 8937-05  Info@bpav.de
Sie sind hier: Startseite » Managen » Personalplanung

Personalplanung

Personal strategisch und erfolgreich planen

Unternehmen sind je nach Situationen (u.a. Auftrags, -steigerung oder -einbruch, Margen-bzw. Renditenschwäche, Digitalisierung, demografische Situation der Belegschaft) gezwungen Ihren Personalbereich neu zu strukturieren bzw. weiter zu entwickeln. Hierbei faire Lohn- und Gehaltsnivellierung z.B. zwischen jungen und langjährigen Mitarbeitern zu etablieren, sowie Umstrukturierungen/Freisetzungen ressourcenschonend für Unternehmen und Mitarbeiter durchzuführen.

Die Ursachen für ein geändertes Personalprofil sind vielschichtig: betriebliche Um-/Reorganisation im Zusammenhang mit „Industrie 4.0“, Modifikationen innerhalb der Unternehmensstruktur und nicht zuletzt Änderung auf der Marktseite sind die wichtigsten Ereignisse um das personelle Layout im Unternehmen zu überdenken.

In diesem Fall sind eine Fülle von Gesetzen und Verordnung zu berücksichtigen: Kündigungsschutzgesetz (KSchG), Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG), Mutterschutzgesetz (MuSchG), Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG), Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG), Neuntes Sozialgesetzbuch (SGB IX), Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG), Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG), Arbeitsplatzschutzgesetz (ArbPlSchG), Arbeitszeitgesetz (ArbZG), Berufsbildungsgesetz (BBiG), Bundesurlaubsgesetz (BUrlG), Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG), Tarifvertrag, Betriebsvereinbarungen, Regelungen aus dem Arbeitsvertrag. Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) kommt in Phasen notwendiger Veränderungen noch die persönliche Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer erschwerend hinzu.

Unsere Berater unterstützen Sie in diesem sensiblen Bereich von der Vorbereitung bis zur Durchführung notwendiger Personalentwicklungsmaßnahmen.

Wir nutzen nur technisch notwendige Cookies auf unserer Website. Mehr erfahren